Die natürliche Vielfalt als Vorbild für den Naturgarten: Siegendorfer Puszta

Natürliche Gartengestaltung sowie Bewusstseinsbildung für regionale Naturschätze


Fotos per Klick vergrößern: © K. Hillebrand

Anmeldungen sind bis zu
3 Tage vor dem Termin
möglich



15.06.2019

09:00 - 12:00 Uhr
Siegendorfer Puszta
Treffpunkt:
7011 Siegendorf

Am Parkplatz Siegendorfer Puszta: von Siegendorf Richtung St. Margarethen, nach der Ortschafts rechts Richtung Hügelgräber, Parkplatz nach ca. 2km, gleich nach den Hügelgräbern



Referent:

DDI Karl Hillebrand

Freiberuflicher Pflanzenexperte; Beratungen zum standortgerechten und pflegeextensiven Gestalten mit Bäumen, Sträuchern, Stauden und Zwiebelpflanzen; In Bezug auf Pflanzen in der Natur- und Kulturlandschaft intensive Beschäftigung mit der mitteleuropäischen, pannonischen, submediterranen und mediterranen Flora. Lehrender an der BOKU Wien für die Fächer Pflanzenverwendung und Vegetationstechnik.

 

Empfohlene Ausrüstung:

Dem Wetter entsprechende Kleidung, festes Schuhwerk, Trinkwasser, Fotoapparat, ggf. Notizblock.

 

Ziel:

Motivation zur natürlichen Gartengestaltung sowie Bewusstseinsbildung für regionale Naturschätze.

 

Inhalt:

Gemeinsam mit dem Referenten machen sich die TeilnehmerInnen auf den Weg und entdecken schöne Beispiele vorbildlicher, natürlicher Pflanzenkombinationen. Die natürliche Vielfalt wird dabei unter dem Blickpunkt der Inspiration für den eigenen Naturgarten erkundet.

 


Download
Natur als Vorbild für den Garten_ Siegen
Adobe Acrobat Dokument 307.2 KB

© NATURAKADEMIE BURGENLAND | 7431 Bad Tatzmanndorf | Schloss Jormannsdorf Schlossplatz 1


Anmeldung direkt über die Homepage www.naturakademie-burgenland.at