Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe)

Beobachtungstipp: Die Blüte ist von Juli bis Oktober zu sehen

Foto: © Kathrin Hausmann



Pflanzenfamilie: Enziangewächse (Gentianaceae)

 

Tendenz: Feuchtlebensräume

 

Der bis zu 40 cm Wuchshöhe erreichende Lungen-Enzian fällt durch seine charakteristischen dunkelvioletten Blüten auf, welche von Juli bis Oktober zu sehen sind. Er ist vor allem an neutralen bis sauren Standorten auf Feuchtwiesen und Flachmoorwiesen zu finden.

 

Der Lungen-Enzian stellt die einzige Raupenfutterpflanze des Lungenenzian-Ameisenbläulings dar, dessen Fortpflanzungserfolg sowohl vom Vorkommen des Lungen-Enzians als auch von bestimmten Ameisenarten aus der Gattung der Knotenameisen abhängt.

 

Ähnlich wie beim Hellen und Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling, fressen die Raupen zunächst an den Blütenständen des Lungen-Enzians, bevor sie sich zu Boden fallen lassen, von den Ameisen in ihren Bau getragen und dort gefüttert werden. Dies gelingt dadurch, dass die Raupe Duftstoffe aussendet, welche für die Ameisen nicht von ihren eigenen Duftstoffen unterscheidbar sind.


SCHUTZSTATUS

Schutzstatus Rote Liste Österreich: Stark gefährdet

 

Schutzstatus Fauna-Flora-Habitatrichtlinie: -

 

Schutzstatus Berner Konvention: -